• Ich biete themenbezogene systemische Aufstellungen als Workshop an.
  • Kombinationen aus verschiedenen Massagen und Coaching.
  • Auch wende ich unterschiedliche energetische Techniken an z.B. Reiki oder Matrixwellen.
  • Ich bin auch für Gruppen zu buchen.

 

 

Das Wort Kinesiologie setzt sich aus den Wortpaaren „Kinesis“ und „Logos“ aus dem Griechischen zusammen und bedeutet soviel wie die „Lehre von der Bewegung“. Die Kinesiologie ist eine sanfte, ganzheitliche Methode die Stress und Blockaden aufspürt und auflöst. Den unser Denken und Fühlen wirkt sich auf den Körper aus und umgekehrt. Angst, Stress, Blockaden lassen sich verändern und Ziele finden.

Die Kinesiologie sieht sich selbst als eine Methode, die den Menschen in seiner „Ganzheitlichkeit“ wahrnimmt, das heißt, physiologische Befunde werden nicht isoliert, sondern im Zusammenhang mit emotionalen und mentalen Einflüssen und Abhängigkeiten betrachtet.

Der Muskeltest ist das Kerninstrument der Kinesiologie und dient dem Auffinden von energetischen Ungleichgewichten in dem System – Körper-Seele-Geist. Dabei geht es darum die Muskelreaktion auf verschiedene Reize nachzuweisen. Der Körper dient dabei sozusagen als modernes Feedbackinstrument, getreu dem Motto: Unser Körper weiß am besten was gut für ihn ist.

Diesen Harmonisierungsprozess zu einem ausgeglichenen System nennen Kinesiologen „Balance“.

 

Muskeltestung der Meridiansysteme mit Analyse, Körperlandkarte

Balance des neuronalen Systems zur Wiederherstellung der Gesundheit.

Ganzheitliche, kognitive, verhaltens-therapeutisch-orientierte Arbeit.

Konflikt-Themen aus der Vergangenheit im Coaching mit dem Klienten.

TCM traditionelle, chinesische, medizinische Lehre durch Kinesiologie.

 

Die Balance erfolgt über die Methoden der Neurolymphatischen Zonen. 
Das Lymphsystem dient der inneren Reinigung des Körpers. Durch ein sanftes Massieren der neuro-lymphatischen Reflexpunkte wird die Energie des Lymphsystems positiv gesteuert. Neurolymphatische Reflexpunkte beeinflussen einzelne innere Organe, Muskelketten, regulative Funktionsketten und die globale Stoffwechsellage.

Neurovaskuläre Punkte
Die neurovaskulären Punkte befinden sich am Kopf. Durch sanftes Halten dieser Punkte wird die Blutversorgung in den einzelnen Organen beeinflusst und stärkt die ihnen zugeordneten Muskeln.

 

Meridianen sind in der traditionellen chinesischen Medizin Lichtbahnen, in den die feinstoffliche Lebensenergie – das Chi – fließt. Diese Lichtbahnen, auch Energie­bahnen genannt, werden am  Menschen schon seit Jahrtausenden in Heilbehand­lungen mit einbezogen, um Menschen körperlich, geistig und seelisch in Balance zu bringen. Immer mehr erforscht und bestätigt die Wissenschaft diese körpereigenen Energien. Bei dieser energetischen Sitzung werden die 12 Organsysteme (Herz, Dünn­darm, Blase, Niere, Perikard, Dreifacherwärmer, Galle, Leber, Lunge, Dickdarm, Magen, Milz/Pankreas) sowie der Konzeptionsmeridian (verantwortlich für unbewusste Pro­zesse) und das Gouverneursgefäß (verantwortlich für bewusste Prozesse) behutsam ausgestrichen. Die Meridiane können einen Energiemangel oder einen Energieüber­schuss haben.

 

80,-Euro für 90 Minuten